Skip to main content
Tesla Waschanlage

Tesla und Waschanlage: Das sollte man beachten

Natürlich kann man mit einem Tesla auch in eine Waschanlage. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die man besser beachten sollte, um sich unnötigen Stress zu ersparen. Die genaue Prozedur sollte man sich vor dem Besuch der Waschanlage schon einmal durchlesen, um dann die notwendigen Handgriffe vor Ort zügig ausführen zu können. Sonst kann es schnell in Stress ausarten, wenn noch weitere Kunden warten.

Waschanlagen-Modus

Ab Software-Update 2021.24 hat Tesla für Model 3 und Model Y einen “Waschanlagen Modus” veröffentlicht. In den Fahrzeugeinstellungen unter “Service” lässt sich dieser vor dem Waschgang einschalten. Der Modus aktiviert automatisch die folgenden Einstellungen:

  • Fenster werden geschlossen
  • Charge Port verriegelt
  • Scheibenwischer deaktiviert
  • Sentry-Mode deaktiviert
  • Türen verriegeln beim Verlassen des Fahrzeugs deaktiviert
  • Parksensoren bzw. die Signaltöne deaktiviert
  • N-Stellung wird aktiviert (mit dem Schalter “freies Rollen ein”, der durch Bremse durchtreten aktiviert werden kann)
  • Automatische Parkbremse wird deaktiviert

Leider ist dieser Modus derzeit noch nicht für Model S und X verfügbar. Bei diesen Fahrzeugen muss die Prozedur also manuell durchgeführt werden.

 

e-car-shop bietet als innovatives Unternehmen seinen Kunden durch qualitativ hochstehendes Tesla Zubehör ein noch größeres Fahrerlebnis. Versand ab Lager in der Schweiz* oder Deutschland*.
Versand innerhalb von Deutschland immer kostenlos!
10% Rabatt mit Gutscheincode: TESLAWISSEN

 

Tipps für die Waschanlage

Trotz des Waschanlagen-Modus empfiehlt es sich auch noch ein paar andere Dinge zur Vorbereitung zu beachten. Das Vorgehen ist abhängig vom Typ der Waschanlage, genauer gesagt, ob die Feststellbremse betätigt sein muss, oder das Fahrzeug frei rollen muss.

  • Portalanlage: Fahrzeug steht still in einer Waschbox, bewegt sich nicht und nur die Bürsten bewegen sich um das Fahrzeug herum.
  • Waschstraße mit Förderband: Das Fahrzeug steht mit den Rädern nur auf einer Seite auf einem schmalen Förderband und wird durch die Waschstraße geschoben.
  • Waschstraße mit großem Förderband: Das Fahrzeug steht mit allen vier Rädern auf einem breiten Förderband und wird durch die Waschstraße geschoben.

Unterschieden wird ebenfalls, ob der Fahrer aussteigen darf/muss oder sitzen bleiben darf/muss.

Portalanlage

In der Portalanlage wird das Fahrzeug mit angezogener Feststellbremse abgestellt und rollt nicht.

  1. Fahrzeug auf Modus “P” stellen. Die Feststellbremse wird dadurch automatisch aktiviert.
  2. Spiegel einklappen.
  3. Scheibenwischer ausschalten. Früher war das softwaremäßig tatsächlich noch ein Fehler. Der Scheibenwischer sollte eigentlich bei stehendem Fahrzeug mittlerweile nicht mehr automatisch wischen, aber sicher ist sicher.
  4. Das Fahrzeug absperren und sicherheitshalber beim Model 3/Y das Bluetooth am Handy deaktivieren. Dadurch umgeht man das Risiko, dass versehentlich durch Druck der Bürsten auf die Klappe des Ladeports, der Deckel aufgeht und durch die Bürsten abgerissen wird.

Tesla in Waschanlage mit Förderband

Das Fahrzeug steht entweder links oder rechts mit zwei Rädern auf einem Förderband und wird durch die Waschstraße geschoben. Dadurch müssen die Räder frei drehen können und es darf keine Bremse aktiv sein.

Fahrer bleibt im Auto

  1. Spiegel einklappen.
  2. Scheibenwischer ausschalten. Früher war das softwaremäßig tatsächlich noch ein Fehler. Der Scheibenwischer sollte eigentlich bei stehendem Fahrzeug mittlerweile nicht mehr automatisch wischen, aber sicher ist sicher.
  3. Bevor man auf das Förderband geschoben wird, muss das Fahrzeug auf Modus “N” gestellt werden. (NICHT auf “P”, sonst wird die Feststellbremse aktiviert.)
  4. WICHTIG: Der Fahrer muss angeschnallt bleiben. Sonst springt das Fahrzeug auf “P”.
  5. Fahrzeug mit Schloss Symbol auf dem Bildschirm absperren. (Fahrzeug kann weiter frei rollen)
  6. Während dem ganzen Waschvorgang ruhig sitzen bleiben und nicht auf die Bremse treten. Im Sitz ist ein Sensor. Ohne Gewicht auf dem Fahrersitz springt das Fahrzeug auf “P” und aktiviert dadurch die Feststellbremse. In diesem Fall stoppt die ganze Waschanlage (hoffentlich) sofort.
  7. Am Ende des Waschvorgangs Fahrzeug entsperren, auf die Bremse treten und dann auf “D” umstellen (beim Model 3/Y dazu Bluetooth am Handy wieder einschalten).

Fahrer muss aussteigen

  1. Spiegel einklappen.
  2. Scheibenwischer ausschalten. Früher war das softwaremäßig tatsächlich noch ein Fehler. Der Scheibenwischer sollte eigentlich bei stehendem Fahrzeug mittlerweile nicht mehr automatisch wischen, aber sicher ist sicher.
  3. Bevor man auf das Förderband geschoben wird, muss das Fahrzeug auf “P” gestellt werden, damit sich der Abschleppmodus aktivieren lässt.
  4. Bei gedrückter Bremse in den Fahrzeugeinstellungen unter “Service” den “Schleppmodus” aktivieren. Das Fahrzeug schaltet jetzt automatisch auf “N” und bleibt auch nach dem Aussteigen in diesem Modus. (ACHTUNG: Fahrzeug kann jetzt weiter frei rollen!)
  5. Aussteigen und Fahrzeug absperren. Sicherheitshalber beim Model 3/Y das Bluetooth am Handy deaktivieren. Dadurch umgeht man das Risiko, dass versehentlich durch Druck der Bürsten auf die Klappe des Ladeports, der Deckel aufgeht und durch die Bürsten abgerissen wird.
  6. Nach dem Waschvorgang Fahrzeug öffnen und einsteigen (beim Model 3 dazu Bluetooth am Handy wieder einschalten).
  7. Bei gedrückter Bremse den “Schleppmodus” unter “Service” wieder deaktivieren. (das geht schneller, indem man 1x kurz auf “P” drückt und die Meldung bestätigt).

Tesla in Waschanlage mit großem Förderband

Das Fahrzeug steht mit allen vier Rädern auf dem Förderband und wird durch die Waschstraße geschoben. Die Feststellbremse muss aktiviert sein.

  1. Fahrzeug auf Modus “P” stellen. Die Feststellbremse wird dadurch aktiviert.
  2. Spiegel einklappen.
  3. Scheibenwischer ausschalten. Früher war das softwaremäßig tatsächlich noch ein Fehler. Der Scheibenwischer sollte eigentlich bei stehendem Fahrzeug mittlerweile nicht mehr automatisch wischen, aber sicher ist sicher.
  4. Das Fahrzeug absperren. Sicherheitshalber beim Model 3/Y das Bluetooth am Handy deaktivieren. Dadurch umgeht man das Risiko, dass versehentlich durch Druck der Bürsten auf die Klappe des Ladeports, der Deckel aufgeht und durch die Bürsten abgerissen wird.

Nach der Wagenwäsche sind Flecken auf den schwarzen Zierleisten

Schwarze Zierleisten ersetzen bei den neueren Model 3 ab 2021 und den Model Y die Chromleisten. Nach der Reinigung in der Waschstraße kann es zu hässlichen Flecken auf diesen Leisten kommen, da der schwarze Kunststoff sehr empfindlich ist.

Die Lösung lautet “Fse Finish Spray exterior” von Koch Chemie. Mit seiner speziellen Rezeptur werden selbst hartnäckige Kalkflecken schnell und rückstandsfrei entfernt.

Koch Chemie Finish Spray Exterior 1l*

13,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16.01.2022 0:58
Bei Amazon ansehen*

 

Führt das Waschen des Tesla in der Waschanlage zu Garantieverlust?

Das Thema Garantieverlust wird immer wieder diskutiert. Tesla schreibt dazu im Handbuch folgendes:

Tesla Waschanlage Garantie

Quelle: Tesla Model 3 Handbuch 2021.24

Rein theoretisch könnte das Waschen in normalen Waschanlagen ohne kontaktlose Bürsten zum Garantieverlust führen. Diskussionen zum Thema Waschstraße und Fahrzeug Garantie im TFF-Forum.

Außerdem: wer ein Model 3 Performance mit Heckspoiler fährt, sollte auf die automatischen Waschanlagen vielleicht besser verzichten.

Weitere Tipps und Tricks zum Thema Tesla.

 Smiley Hint

Enthält dieser Beitrag Fehler oder veraltete Informationen?

Dann sende mir bitte über diesen Link eine Nachricht. Danke!

 


e-car-shop bietet als innovatives Unternehmen seinen Kunden durch qualitativ hochstehendes Tesla Zubehör ein noch größeres Fahrerlebnis. Versand ab Lager in der Schweiz* oder Deutschland*.
Versand innerhalb von Deutschland immer kostenlos!
10% Rabatt mit Gutscheincode: TESLAWISSEN


Ähnliche Beiträge